Weihnachtszeit

 

Die "Filetstern-Wolken" in Gruppen aufgehängt, verzaubern einen Raum mit Leichtigkeit. Nehmen Sie sich die Zeit das flach gelieferte Objekt aufzufalten.

Nach Weihnachten einfach wieder zur Fläche zurücklegen: So kann das Objekt viele Jahre wiederverwendet werden.

 

Als Miniversion unter dem Namen "Filetstern-Wölklein" sind sie wie eine Postkarte versendbar. Der oder die Beschenkte kann sich dann den kleinen Sterne-Bausatz selber in Form bringen.

 

Tipp: Die "Filetstern-Wolken" sind aus schwerem, durchgefärbtem Papier mit einem leichten Glimmer-Anteil. Legen Sie das aufgefaltete Objekt wie eine Skulptur auf Ihren Esstisch.

Blickfang Zürich 2018

Während der Vorbereitungen.

"stopper" in der Ausstellung.

"bleistift" skulptural ornamentiert (mod. dép.) in der Ausstellung

"spektral" von unten anschauen

 

Einmal auf den Boden liegen und den Bewegungen eines hängenden "spektrals" von unten zuschauen. - Gut für die Augen und den Geist.

"spektral" wurde als Neuheit von unsern Kunden nicht sofort akzeptiert: Es dauerte fast zwei Jahre, bis es angenommen wurde. - Heute gehört es zu unsern Museums-Klassikern und wird auf der ganzen Welt verkauft.

neue Farbe im September

 

Die sacco-Kollektion wird erweitert.

(alle Bilder: Dock//St. Gallen)

Aktuell

iac Zürich

Gastveranstaltung mit Brigitta Martig-Imhof:  "ich tät so gern - ich tat es ......"

 

Zwischen dem Reden und dem Tun liegt das Meer, besagt ein italienisches Sprichwort.
24 Jahre haben Brigitta und Benedikt Martig-Imhof zwischen dem Konjunktiv und dem Präteritum gewirkt und weit über 200 Alltagsgegenstände entwickelt, die sozial hergestellt und weltweit vertrieben werden.

Wann:
Dienstag, 18. September 2018
19.30-21.30 Uhr

Wo:
iac Integratives Ausbildungszentrum
Ausstellungsstrasse 102
8005 Zürich

www.iac.ch

... hold on to your screens

 

Computer demontieren ist Alltag im Dock//St. Gallen. Mehrere tausend Tonnen Elektronikschrott werden von den ehemals langzeitarbeitslosen Menschen jährlich in den Docks zerlegt.

 

Tür an Tür mit tät-tat.


Parallelwelt tät-tat-Produktion.

Es entstehen Seifenschalen aus den Flachbildschirmen.

Es entstehen circulas aus den Bildschirmfolien.